Kieler Straße 27
25485 Bilsen

Telefon: 04106 799 660

E-Mail: info@pferdeklinik-bilsen.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8:00 - 16:30 Uhr

 

Besuchszeiten Klinik

Mo-Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Sa, So und feiertags 10:30 - 11:00 Uhr

Bildgebende Verfahren

Digitales Röntgen

Die Klinik verfügt über eine stationäre und eine mobile Form der digitalen Entwicklung von Röntgenbildern. Somit sind wir in der Lage, auch im heimatlichen Stall Ihres Pferdes Röntgenbilder höchsten Standards zu erstellen. Gerne senden wir Ihnen auf Nachfrage die von Ihrem Pferd angefertigten Röntgenbilder per E-Mail zu.

 

Ultraschall (Sonografie)

Ultraschalluntersuchungen können sowohl in der Pferdeklinik als auch bei Ihnen vor Ort im heimatlichen Stall durchgeführt werden.

 

Szintigrafie

Die Szintigrafie ist ein bildgebendes Verfahren, um unter anderem Entzündungsherde im Skelett darzustellen. Hierfür wird dem Pferd ein radioaktiv markierter Stoff in die Blutbahn injiziert, welcher infolge des Knochenstoffwechsels in die Knochensubstanz eingebaut wird und dessen Zerfall nach ca. 2-3 Stunden mittels einer Gammakamera dargestellt werden kann. Es können Ganz- oder Teilkörperszintigrafien durchgeführt werden.

Einsatzgebiete der Szintigrafie sind zum Beispiel:

  • Röntgenologisch nicht oder schwer darstellbare Regionen des Skeletts, z.B. Hüfte, Becken oder Oberschenkel
  • Gelenkerkrankungen, die im Röntgen (noch) nicht sichtbar sind
  • hochgradige Lahmheiten mit Fissur- oder Frakturverdacht, der im Röntgen (noch) nicht darstellbar ist
  • Patienten, bei denen die Durchführung von diagnostischen Anästhesien nicht möglich ist
  • zur Darstellung von Durchblutungsstörungen mittels Durchflussszintigrafien, z.B. bei Hufrehe
  • bei Rittigkeitsproblemen (Darstellung der Oberlinie)
  • Band- oder Sehnenansatzerkrankungen
  • Abklärung von Zahnwurzelerkrankungen

Wie läuft eine Szintigrafie ab?

Die Untersuchung erfolgt am stehenden, sedierten Pferd. Aus Strahlenschutzgründen wird Ihr Pferd hierfür ca. 3 Tage in unserer Klinik stationär aufgenommen. In der Regel bringen Sie Ihr Pferd am Vortag der Szintigrafie zu uns in die Pferdeklinik. Vor der Durchführung der Szintigrafie wird Ihr Pferd ausführlich untersucht. Bevor der radioaktive Stoff gespritzt wird, bewegen wir Ihr Pferd (sofern möglich), damit sich der Stoff bestmöglich im Pferdekörper verteilt.

Für die Szintigrafie wird Ihr Pferd sediert. Dies geschieht aus Strahlenschutzgründen, sowie damit das Pferd sich nicht vor der großen Kamera fürchtet. Sehr wichtig ist außerdem, dass sich das Pferd während der Aufnahmen nicht bewegt, damit qualitativ hochwertige Bilder gemacht werden können.

Je nachdem wie viele Körperregionen aufgenommen werden sollen dauert die Szintigrafie zwischen einer und drei Stunden. Nach der Untersuchung „strahlt“ Ihr Pferd noch für ca. 48 Stunden. In diesem Zeitraum können Sie Ihr Pferd zu Ihrer eigenen Sicherheit leider nicht besuchen.

Nach Auswertung der Aufnahmen durch unsere Tierärztinnen und Tierärzte werden die Ergebnisse sowie das weitere Vorgehen/Therapie ausführlich mit Ihnen besprochen.